mostly in English, sometimes in Deutsch

Gedanken zu Pegida

  • Fangen wir mal beim selbstgewählten Namen an: “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes”. Patriotismus: meinerseits OK, gar nix Verkehrtes. Europäer: Wenn es nix ist, dann ist es schon etwas grossk…tzig. Im Moment ja wohl nur Deutsche. Wunschdenken?
  • Weiter beim Namen: “Gegen die Islamisierung des Abendlandes”. Ich denke man sollte Menschen generell nach ihrem VERHALTEN, nicht nach Glaube oder Herkunft bewerten. Ich bin selbst durchaus kritisch dem Islam (in einigen radikalen Ausprägungen) eingestellt – siehe https://immeressen66.com/2014/09/25/gedanken-zum-islam-langer-post/ . Aber wer sich auch nur etwas mit dem Islam beschäftigt, weiss das es im Islam eben KEINE zentrale Instanz wie z.B. in der katholischen Kirche gibt und dass es eine Menge von Ausprägungen gibt. Von friedlich-offen-tolerant (???-Gemeinde in Wiesbaden) bis zu idiotisch-extrem-radikal (“islamischer Staat”). Eine Pauschalverurteilung nutzt da gar nix. Ich finde das auch eher rassistisch: heute Muslime/Islam. Gestern Juden (hatten wir ja leider wirklich) oder Schwarze (primär in USA, aber auch hier). Morgen ???
  • Pegida beschäftigt sich m.E. mit Problemen die eher diffus beschrieben werden und für die dann einfache Lösungen geboten werden. Überraschung: meistens gibt es keine einfache Lösung!
  • Der Begriff Lügenpresse ist einfach Mist. Klar, Elvis lebt, Die Amis waren nicht auf dem Mond, in Area 52 waren Ausserirdische gelandet, die Kondensstreifen im Himmel sind Drogen vom CIA und 9/11 war von den Amis selbst inszeniert. Steht ja alles im Internet! Wir haben in Deutschland eine freie Presse mit recht breitem Meinungsspektrum. “Mainstream” definiert sich im Wesentlichen durch Auflage, Marktwirtschaft halt. Und wir haben den öffentlich-rechtlichen Rundfunk – der zwar nicht immer ideal arbeitet (siehe https://immeressen66.com/2013/10/03/meine-wut-auf-herr-deppendorf-die-wahlkampberichterstattung-in-deutschland/) aber zumindest theoretisch unabhängig berichten kann. Wir haben eine Menge Probleme – aber eine “Lügenpresse” gehört m.E. nicht dazu.
  • Zum “Untergang des Abendlandes”: das schaffen wir schon ganz Alleine (!) – siehe dazu einen guten Leitartikel aus der ZEIT

Tagged as:

Categorised in: InDeutsch, Politics/Politik

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: