mostly in English, sometimes in Deutsch

Der SPIEGEL zu Griechenland 1: Das Geld der anderen

Grossartige Kolumne aus dem aktuellen SPIEGEL. Auszug

Der Syriza-Sozialismus ist die Fortführung der Puber-

tät mit politischen Mitteln. Oder wie soll man es nennen, wenn jemand darauf beharrt, er wolle auf eigenen Füßen stehen, aber ständig zu den Eltern pilgert, weil er ohne ihr Geld nicht auskommt?

Erwachsensein bedeutet, für die eigenen Fehler geradezustehen.

 

 

Categorised in: Economy/Wirtschaft, InDeutsch, Politics/Politik

6 Responses »

  1. Hier geht es also um die Frage, wem das Geld letztlich gehört. Ja, wem gehört es denn überhaupt? Geht das Kind zum Papi oder ist es gar kein Kind mehr sondern bereits ein alter Mann, der früher mal eine eigene Druckerpresse hatte und der sie einem Kollegen gegeben hat, damit er darauf aufpasst?
    Und, ist es das Geld der Banken, dass sie dem Staat leihen?
    Oder ist es das Geld der Einleger, dass sie den Banken leihen, damit die es dem Staat leihen?
    Oder ist es das Geld der EZB, dass die Banken dafür bekommen, dass sie Staatsanleihen kaufen?
    Ist es ein ehrliches Geschäft, dass da abläuft mit den Staatsschulden?
    Zahlen die Steuerzahler nicht völlig ungerechtfertigt Zinsen an Banken für ihr eigenes Geld, da ihnen die EZB eigentlich gehören müsste?

  2. Enorm hohe Zinsen, sei dazu gesagt. Milliarden und Abermilliarden. Ohne Produktivität. Ohne Gegenleistung. Ich nenne das Diebstahl. Und: Kriminelle Vereinigung.

    • Dass der Finanzmarktkapitalismus weltweit riesige Problem macht steht für mich ausser Frage. Aber die deutsche LINKE und die deutsche Linke schütten das Kind mit dem Bade aus. Warum nicht etwas vernünftiges fordern (Einschränkung von high-speed trading, Finanztransaktionssteuer) statt etwas komplett unsinniges (Schuldenschnitt für Schuldenjunkie und komplett unkorrunenzfähiges Land)?

  3. Sorry, aber das wird mir hier doch zu philosophisch/fundamentallinks 🙂

    Mal ganz stumpf gehört: das Geld gehört dem der es durch harte Arbeit verdient oder der andere die Möglichkeiten des Geld-Verdienens gibt. Das Geld gehört sicher NICHT dem reinen Anspruchsanmelder und marxistischen Phantasten.

    Es ist schon kein Zufall dass es 100+ Jahre nach Marx und Konsorten kein EINZIGES Beispiel einer funktionierenden “linken” Gesellschaft gibt. Marx war sicher brilliant in der Analyse/Diagnose – aber in der Therapie kam von ihm und seinen Nachfolgern gar nix.

    Um es mit einem schönen Bonmot zu sagen;

    “Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis gibt es einen”

    Das Modell der sozialen Marktwirtschaft ist m.E. das mit Abstand beste Modell um Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Glück zu suchen und ein gutes Leben zu haben. Es ist nicht ideal aber es gibt nix besseres und es wird Zeit, dass das auch mal die Salonlinken kapieren. Es gibt wirklich Themen, die relevanter sind und wo “linke” Ideen wichtig sind.

  4. Die Deutsche Linke ist nicht an der Macht. Sie kann also überhaupt nichts ausschütten. Wenn hier jemand etwas ausschüttet, dann die Regierungsparteien. Und zwar das Steuergeld der deutschen wie der griechischen Bevölkerung.

    Warum nicht das Übel bei der Wurzel packen?
    Das Übel ist die Deflation. Der Geldmangel in der Realwirtschaft und somit auch im Steuerkreislauf.

    Im Übrigen bin ich nicht für Schuldenschnitt, sondern für die Steuerzahlerentschuldung:

  5. Wo wäre da die harte Arbeit der Banken, wenn die einfach 10% der Steuereinnahmen kassieren dafür dass sie das Geld verleihen das sie selbst verliehen bekommen?

    Soziale Marktwirtschaft ist super. Ist halt eine Frage der Definition. Läßt sich sicher noch ausbauen. Tut aber kein Staat, weil alle lieber den reichen Banken dienen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: