mostly in English, sometimes in Deutsch

Zur “Höcke-Rede” in Dresden

Vorab: ich habe mir die Rede *nicht* angesehen. Eine Stunde Björn Höcke (ich kürze ihn jetzt mal mit BH ab…) geht einfach gar nicht – das ist mir die Lebenszeit nicht wert. Und macht zu schlechte Laune – da kann man sich gleich Hitler oder Goebbels reinziehen und sinnieren, warum die Leute auf die beiden damals reingefallen sind… Talent zum “Menschenfänger” muss man BH wohl zugestehen. Ich bekomme halt allergische Reaktionen.

Die Teile die ich kenne, kenne ich aus den Medien, aus seiner Facebookseite (wo er eine “Klarstellung” veröffentlich hat) und aus http://www.sueddeutsche.de/news/politik/parteien-die-hoecke-rede-von-dresden-in-wortlaut-auszuegen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170118-99-928143 wo die Rede in “Wortlaut-Auszügen wiedergegeben ist.Diese sind allerdings arg kurz. Etwas mehr zitiert wird auf http://www.thueringen24.de/welt/article209312329/Hoecke-haelt-Hetz-Rede-in-Dresden-und-will-Geschichte-umschreiben.html.

Anyway, zum Inhalt: ob das jetzt Volksverhetzung ist oder nicht, mögen die Gerichte entscheiden; unerträglich ist der Mann so oder so. Dass er verbeamteter Lehrer in Hessen ist, ist hoffentlich bald nicht mehr so; eigentlich unglaublich. Ich möchte hier ein paar inhaltliche Mängel korriegieren:

Zitat 1 – “das Mahnmal der Schande”

Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.

Ich muss gestehen dass mich der Begriff “Denkmal der Schande” nicht so sehr stört – und ich die Aufregung in den Medien über dieses kurze Zitat nie verstanden habe. Der Genetiv (?) hier bzgl. Schande bezieht sich meiner Meinung nach sogar im Original auf “Schande unserer Geschicht” und nicht auf “das Denkmal ist eine Schande”.

Was mich aber aufregt, ist dass die Bemerkung per se (“wir sind das einzige Volk der Welt…”) einfach nicht stimmt. Hier hat ein guter Freund von mir etwas Nachforschung betrieben, Ergebnis:

Warum wird ihm diese inhaltliche Unklarheit nicht um die Ohren gehauen?

Zitat 2 – “Die Bombardierung als Kriegsverbrechen”

Hier ein weiterer Auszug seiner Rede:

Die Bombardierung Dresdens, führt der 44-Jährige aus, sei ein Kriegsverbrechen, vergleichbar mit den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki. Seiner Meinung nach wollten die Alliierten “mit der Bombardierung der deutschen Städte nichts anderes, als uns unsere kollektive Identität rauben”

Auch das ist einfach Unsinn. Gut Entgegnung auf Twitter:

HoeckeUnsinn.jpg

, vgl. https://twitter.com/moritz_hoffmann/status/821650361131876354.

Zusammenfassung

Man sollte den widerlichen revisionistischen nationalsozialistischen Vollhorst BH m.E. inhaltlich kritisieren – nicht mit “Moralkeule” oder “Volksverhetzung” argumentieren. Wenn viele seine Aussagen rein inhaltlich als Unsinn korrigiert werden, ist das vielleicht besser als rein moralisch zu argumentieren?

Categorised in: AfD, InDeutsch, Politics/Politik

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: